17.05.2014

Wolf und Luchs (Kolumne: Fuhrs Woche)

Diese Woche war ein Filmteam des ägyptischen Fernsehens in Spremberg in der Lausitz. Für nächste Woche hat sich eine Delegation aus Japan angesagt. Warum richten sich die Augen der Welt auf diese abgelegene Region am Ostrand unseres Vaterlandes? Nein, es sind nicht die sorbischen Bräuche, die dort noch gepflegt werden. Und es ist auch nicht der Braunkohlentagebau mit seinen gefräßigen Monstermaschinen, die Mondlandschaften hinterlassen. Es sind die Wölfe, die dort nun seit 14 Jahren ihre Fährte ziehen.
Lesen Sie weiter ...