28.07.2014

Hessen: Keine Entschädigung für Nutztierhalter durch Wildtierrisse

Das Hessische Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMULV) hat ein Faltblatt herausgegeben, das besagt, dass Nutztierhalter (bis auf wenige Ausnahmen) keinen Anspruch auf Entschädigung durch Wolfs- oder Luchsrisse haben, da diese zu den „normalen“ Umweltrisiken" gehörten wie auch Hagel, Gewitter und Trockenheit.
Tierhalter erhalten jedoch kostenlose Beratung zu Möglichkeiten der Herdensicherung (Luchsbeauftragte/FENA). Für evtl. finanzielle Unterstützung für Maßnahmen zur Herdensicherung wenden Sie sich bitte an das jeweilige Regierungspräsidium. Voraussetzung für diese Unterstützung ist die Untersuchung und Dokumentation sowie die Anerkennung von Rissen durch Hessen - Forst FENA.

Hier das Faltblatt als Download