12.10.2014

Wald gegen Wild

Die alten Trophäen-Jäger bekommen Konkurrenz: Ökojäger jagen „effektiv”. Der Gesetzgeber muss sie fördern.
Die Jagd wird immer beliebter. Zumindest wenn man den Angaben des Deutschen Jagdschutzverbands glaubt, steigt die Zahl der Jäger von Jahr zu Jahr. Die Sehnsucht nach der „besonderen Naturerfahrung“ steht scheinbar im Einklang mit Ansprüchen unserer Ökosysteme. Jagd ist angewandter Naturschutz – sagen traditionelle Jäger. Am Beispiel der Wälder aber zeigt sich: weit gefehlt.
Mehr …

Moderne Jagd kann auf die "Strecke" verzichten. (Foto: Gunther Kopp)