06.01.2015

Rezension: Das Tier und wir

Das Tier und wir. Einblicke in eine komplexe Freundschaft
Christina Hucklenbroich
Karl Blessing Verlag, 2014
368 Seiten
ISBN 978-3896675088
19,99 €

Hier können Sie das Buch bestellen


Inhalt
Wir Deutschen halten zwölf Millionen Katzen und sieben Millionen Hunde. Die Mehrheit der Halter betrachtet ihr Tier als Familienmitglied - entsprechend komplex gestaltet sich das Zusammenleben. Diese Beziehung ist von Trends geprägt - die sich in der Fütterung, der Erziehung und den bevorzugten Arten zeigen.
Christina Hucklenbroich ist durch ganz Deutschland gereist und hat die Menschen und Tiere hinter den Trends besucht. In fesselnden Reportagen und bestechend genauen Analysen erkundet die Autorin die unterschiedlichen Facetten der Tierhaltung.

Rezension
Die Autorin ist durch ganz Deutschland gereist und hat Menschen und ihre Vierbeiner hinter den tierischen Trends besucht. Als Wissenschaftsredakteurin bei der FAZ gelingt es ihr, in diesem Buch kurzweilige und interessante Reportagen zu den einzelnen Themen zu präsentieren. Uns Hundebesitzern wird einiges bekannt vork
ommen. So das Kapitel „Der Guru-Faktor“ mit den Schilderungen der „Hundeflüsterer“ und ihrer Anhänger, bei dem ich oft ein Schmunzeln nicht unterdrücken konnte. Im Kapitel „Die Chappi-Verschwörung“ wird der Kult ums Barfen thematisiert, und in einem weiteren bedrückenden und auch berührenden Abschnitt geht es um Armut und Tiertafeln, während andererseits das große Geschäft mit den Tieren beleuchtet wird. Man liest von Menschen, die eher auf ihr eigenes Essen als auf das ihres Hundes verzichten, und schämt sich fremd für die, die den Vierbeiner im Designer-Outfit in der Handtasche spazieren tragen.
Und natürlich geht es im Buch nicht nur um Hunde, sondern auch um Pferde, Katzen, Vögel und andere deutsche Leidenschaften.
„Das Tier und wir“ kann nur eine Zusammenfassung sein, da die vielen Facetten der Tierhaltung viel zu umfangreich sind, um weiter in die Tiefe zu gehen. Es ist ein informatives Buch mit großem Unterhaltungsfaktor. (ehr)

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar zum Buch. (Bitte keine anonymen Kommentare)