04.01.2016

Das Wolfsjahr 2015

Ein Blick zurück von Ulrich Wotschikowsky

Das vergangene Wolfsjahr hatte es wahrhaftig in sich.
Erst zog die Goldstedter (oder Vechta-)Wölfin in Niedersachsen eine blutige Spur durch die Schäferei. Das tut sie immer noch, deshalb ist diese Geschichte noch nicht zu Ende. Ebenfalls in Niedersachsen sorgte das Munsterrudel durch seine ungenierte Annäherung an Menschen wochenlang für Schlagzeilen. Und im Frühjahr marschierte auch noch ein junger Wolf auf Wanderschaft unbekümmert durch Siedlungen und versetzte manche Leute in Angst und Schrecken.
Das Wolfsmanagement war auf solche Ereignisse nicht vorbereitet, wurde kalt erwischt und hat nun viel zu tun, den entstandenen Imageschaden zu reparieren.

Weiterlesen >>