22.03.2016

Gesamtrezension Trilogie: Nach dem Sommer - Ruht das Licht - In deinen Augen

Nach dem Sommer (Band 1)
Ruht das Licht (Band 2)
In deinen Augen (Band 3)
Trilogie von Maggie Stiefvater

Nach dem Sommer
Verlag: script5, 2014
424 Seiten
ISBN 978-3839001677
9,95 €

Hier können Sie das Buch bestellen

Inhalt
Jeden Winter wartet Grace darauf, dass die Wölfe nach Mercy Falls zurückkehren – und mit ihnen der Wolf mit den goldenen Augen. Ihr Wolf.
Ganz in der Nähe und doch unerreichbar, lebt Sam ein zerrissenes Leben: In der Geborgenheit seines Wolfsrudels trotzt er Eis, Kälte und Schnee, bis die Wärme des Sommers ihn von seiner Wolfsgestalt befreit.
Es ist September, als Grace und Sam sich verlieben. Doch jeder Tag, der vergeht, bringt den Winter näher – und mit ihm den endgültigen Abschied.



**********

Ruht das Licht
Verlag: script5, 2014
400 Seiten
ISBN 978-3839001738
9,95 €

Hier können Sie das Buch bestellen

Inhalt
Obwohl alles verloren schien, ist Sam zu Grace zurückgekehrt. Er hat den Wolf in sich besiegt und jetzt liegt ein ganzes Leben in seiner Menschengestalt vor ihm. Doch nun ist es Grace, deren Zukunft ungewiss erscheint. Sie, die sich ihrer menschlichen Haut immer so sicher war, hört nachts die Stimmen der Wölfe und weiß: Sie rufen nach ihr.
Wogegen Grace sich mit aller Macht wehrt, wäre Cole hochwillkommen. Cole wünscht sich nur eines: Vergessen. Vergessen, wer er ist. Vergessen, was er getan hat. Die Wolfshaut ist seine Zuflucht. Doch trotz der eisigen Kälte gelingt es ihm nicht, die Wolfsgestalt dauerhaft anzunehmen.
Als Coles Vergangenheit ihn einholt und sich immer mehr neugierige Augen auf die Wölfe richten, muss Sam zusehen, wie seine Welt zerbricht: Das Rudel schwebt in größter Gefahr und Grace hält nur noch die Liebe zu ihm in ihrem menschlichen Leben. Sam ahnt, dass der Wolf in ihr eines Tages siegen wird.

**********

In deinen Augen
Verlag: script5, 2014
496 Seiten
ISBN 978-3839001745
9,95 €

Hier können Sie das Buch bestellen

Inhalt
Der Frühling kehrt zurück nach Mercy Falls und mit dem Winter streifen die Wölfe ihre Pelze ab. Sam, nun fest in seiner menschlichen Haut verankert, hat die vergangenen Monate nur auf diesen Moment gewartet: Grace’ Rückkehr aus dem Wald.
Doch ihr Glück währt kurz. Als man ein Mädchen findet, das von Wölfen getötet wurde, verfällt Mercy Falls in Hysterie. Auf einer Treibjagd sollen die Wölfe ein für alle Mal ausgerottet werden. Nun ist es an Sam, sein Rudel – seine Familie – zu retten.
Zusammen mit Grace, Cole und Isabel fasst er einen verzweifelten Plan: Sie wollen die Wölfe umsiedeln, in ein Waldgebiet weit entfernt von menschlichen Siedlungen. Sam weiß, dass er dafür einen hohen Preis zahlen wird. Denn damit das Rudel ihm folgt, muss er seine menschliche Gestalt aufgeben.
Der Abschlussband der erfolgreichen Nach dem Sommer-Trilogie! Bestsellerautorin Maggie Stiefvater erzählt das letzte Kapitel der Saga um die Werwölfe von Mercy Falls und der großen Liebesgeschichte von Sam und Grace. Ein Lesefest!

Gesamtrezension für alle drei Titel
Die drei Titel der Trilogie sind bewusst so gewählt, dass sie in der Zusammenfassung einen einheitlichen Titel bilden. Eine großartige Serie für alle Fans von Wölfen (und Werwölfen).
Die Bücher richten sich lt. Altersvorgaben von Amazon an Jugendliche zwischen 11 und 12 Jahren. Der Verlag gibt ab 16 an. (Wäre für die Kaufentscheidung gut, wenn es eine einheitliche Altersangabe gäbe.) Das wusste ich nicht, als ich sie bestellt habe. Die Bücher werden bei Amazon eingestuft als „Gegenwartsliteratur“ und „Liebesroman“ Verständlich daher, dass ich anfangs irritiert war. Aber das ist mein Fehler.
Worum geht es? Es ist die Geschichte eines Jungen, der ein Wolf war und eines Mädchens, das zu einem wurde. Also so etwas wie „Twilight mit Wölfen.“
Manche Online-Rezensionen kritisieren, dass zu wenig Wolf vorkomme. Das kann ich nicht nachvollziehen. Selbst wenn die Wölfe nicht realistisch dargestellt werden (z.B. blaue Augen), kümmert mich das diesmal nicht, denn als Fantasieroman sind sie so, wie die Autorin sie haben will, und das ist okay so. Für mich sind sie dennoch realistisch genug geschildert, um sie überwiegend positiv zu sehen – als Wesen mit tiefen Gefühlen.
Der Plot ist eine originelle Kombination aus einer Liebesgeschichte und Fantasie. Eine schöne Idee in völlig neuer Sichtweise.
Ich gestehe, ich habe mich mit der Lektüre ein wenig schwer getan. Dies liegt aber weder am wunderschönen poetischen Schreibstil der Autorin, noch an der Darstellung der Wölfe, sondern einfach daran, dass ich nicht zur Zielgruppe und zum Zielalter gehöre. Meine dreizehnjährige Nichte Maya, die die Bücher nach mir lesen durfte, hat sie verschlungen und war begeistert, so wie Millionen Fans von Maggie Stiefvater. Darum bekommen diese Romane von mir die volle Punktzahl. (ehr)