16.11.2016

Rezension: Halten Sie Ihr Huhn fest!

Halten Sie Ihr Huhn fest!
Hundeleben auf dem Land

Katharina von der Leyen
Franckh Kosmos Verlag, 2016
224 Seiten
ISBN 978-3440149515
16,99 €

Hier können Sie das Buch bestellen

Inhalt
Locker, sehr komisch und pointiert erzählt Katharina von der Leyen vom Leben ihrer Hunde auf dem Land. Sie genießt Wald und Wild so weit das Auge reicht. Aber sie muss feststellen, dass das Hundeleben zwischen Schafskötteln als Delikatesse und nervösem Federvieh beim Bauern nebenan so manche Herausforderung zu bieten hat.

Rezensionen
„Halten Sie Ihr Huhn fest“ ist ein amüsantes, kurzweiliges und unterhaltendes Buch über den Alltag mit Hunden auf dem Land. Nach „Dogs in the city“, wo wir die Stadthunde kennengelernt haben, erfahren die Leser nun, wie aufregend das Leben auf dem Land sein kann – nicht nur für Hunde. Besonders berührt war ich jedes Mal, wenn die Autorin den Abschied von einem Hund schilderte. Haben wir das nicht alle schon erlebt?

Gut gelungen auch die Beschreibungen der Hunde und ihrer Eigenarten. Wie schön, dass man sich auch anhand der Farbfotos im Innenteil ein Bild von dem jeweiligen Vierbeinern machen kann. Das Buch ist sehr liebevoll und warmherzig geschrieben, und der Spaßfaktor ist garantiert.

Völlig überflüssig fand ich die ganzseitige Werbung für die Hundefutterfirma der Autorin am Schluss des Buches (S. 221).

Zur Wolfsbegegnung (Kapitel 19): Sehr schön beschrieben hat die Autorin, wie sie mit ihren Hunden einen wilden Wolf trifft. Glückwunsch zu dieser Begegnung. Das baut hoffentlich Ängste ab. Allerdings gibt es hier einen entscheidenden Fehler, was die geschilderte Anzahl der Wölfe in Deutschland angeht. Frau von der Leyen schreibt: „Ich wusste von verschiedenen Jägern, dass es bis 2014 in Deutschland 94 Wolfsrudel gab“ (Seite 76).
Diese Aussage ist schlichtweg FALSCH! Es gab in Deutschland noch NIE 94 WolfsRUDEL. Vielleicht hat ihre Quelle 94 Wölfe gemeint? Der aktuelle, offiziell bestätigte Stand der Wolfspopulation beträgt jetzt im November 2016: 46 Rudel, 15 Paare und 4 Einzeltiere, das entspricht je nach Rudelgröße einer durchschnittlichen Gesamtzahl von ca. 350 Wölfen.
Man sollte sich gerade bei einem so sensiblen Thema wie dem Wolf niemals auf die Aussagen von Interessengruppen (Jägern) verlassen, sondern stets die objektiven Fakten checken. Dem Verlag empfehle ich, die Zahl bei der nächsten Auflage zu korrigieren. (ehr)