25.01.2017

Kommentar zu "Hart aber fair" und den Reaktionen


Hier erhaltet ihr einen Gesamtüberblick über die Kritiken zur Sendung

Zu den aktuellen Wolfszahlen

2016 gab es 46 Rudel, 15 Paare und vier Einzeltiere (Stand: September 2016) . Kalkuliert man mit einer durchschnittlichen Rudelgröße von etwa sechs bis acht Tieren pro Wolfsfamilie und multipliziert dies mit der Anzahl der Rudel, plus die Paare und Einzeltiere, kommt man auf eine ungefähre Gesamtpopulation von 310 bis ca. 400 Wölfen in Deutschland.  

Und dann dies Aussagen von Prinz Salm-zu-Salm, die man sich erst mal auf der Zunge zergehen lassen muss: "Wölfe in Waschanlagen. Wölfe im Wald, wo Kinder leben (Häh?)... Bürger bauen einen Zaun, um ihre Kinder zu schützen.“ Rotkäppchen lässt grüßen!

Was mich am meisten schockiert hat an den Kommentaren und Zuschauerreaktionen war, dass es anscheinend mehr Vorurteile und Falschmeldungen gibt denn je und dass der Hass auf den Wolf immer größer zu werden scheint.

Ich frage mich, ob wir Wolfsexperten die letzten 30 Jahre (das Wolf Magazin gibt es sein 1990) nur an die Wand geredet haben? War alle Mühe und Aufklärung umsonst? Ist denn gar nichts hängen geblieben? Hören die Menschen nur noch das, was sie hören wollen? Oder haben uns die Plattformen für digitale Verunsicherung (Facebook & Co) das menschliche Gehirn gegrillt?

Ich fürchte, unsere Arbeit hat gerade erst angefangen.