02.03.2017

Rezension: Monty und ich

Monty und ich
Louisa Bennet
Heyne Verlag, 2016
448 Seiten
ISBN 978-3453418936
9,99 €

Hier können Sie das Buch bestellen

Inhalt
Monty ist ein Golden Retriever und, von seiner Schwäche für Käse einmal abgesehen, ein ziemlich vernunftbegabtes Wesen. Als sein geliebtes Herrchen ermordet wird, ist er am Boden zerstört. Zum Glück findet er ein neues Zuhause bei Rose Sidebottom, der Polizistin, die den Fall aufklären soll. Doch die Ermittlungen erweisen sich als kompliziert. Monty kombiniert blitzgescheit: Die Zweibeiner brauchen sofort Hilfe! Zusammen mit seinen tierischen Freunden macht er sich auf die Suche nach dem Täter.

Rezension
Die Vorlage der britische Krimiautorin für das Buch ist ihr Golden Retriever Pickles, der – laut Bennet – die Idee für das Buch hatte und es von ihr tippen ließ. Montys meint, sie sei schneller auf der Tastatur und ließe sich weniger von Futter oder von vorbei flitzenden Eichhörnchen ablenken.

Die Autorin schildert den vierbeinigen Protagonisten aus seiner Sicht, und ich habe mich beim Lesen oft gefragt: Denkt meine Hündin vielleicht auch so über mich und die Welt? Wie sieht ihr geheimes Leben aus? Mit welchem Tier tratscht sie gerade über mich, und was erzählt sie ihm? Bei jedem Gassigang frage ich mich nun, welche Nachrichten meine Hündin in ihren Urimails gecheckt hat.

„Monty und ich“ ist ein wunderbarer, leicht zu lesender Krimi, der mich immer wieder dazu brachte, lauthals zu lachen, aber auch mehr als ein paar Tränen zu vergießen. Die Autorin gibt Monty viele Fähigkeiten, die man normalerweise nicht mit einem Hund in Verbindung bringt wie beispielsweise, die Tatsache, dass er lesen und einen Computer nutzen kann.

Die Geschichte wechselt zwischen zwei Perspektiven (Hund-Mensch), was der Handlung geschuldet wird, aber auch teilweise verwirrend ist, besonders wenn noch weitere unterschiedliche Tiere hinzukommen, die vom Plot ablenken.

Man spürt, dass das Buch von einer erfahrenen Hundebesitzerin geschrieben ist, die eine tiefe Liebe nicht nur zu ihrem Hund Pickels (äh … Monty) sondern zu allen Tieren empfindet. Jeder Hundehalter wird sich im Buch wiederfinden, besonders aber die Besitzer von Retrieverrassen (so wie ich).

Das Buch ist als Serie angelegt. Freuen wir uns also auf weitere Folgen mit Monty, dem Hundedetektiv.

Danke für ein wunderschönes, unterhaltendes und spannendes Buch für alle Hundefreunde.

Schauen Sie sich auf jeden Fall auch die Videos auf Montys Blog an.